Heute unterstützen ukrainische und belarussische Frauen die Kampagne „NEIN heißt NEIN“ und appellieren an belarussische Männer, nicht auf Putins Seite in den Krieg in der Ukraine zu ziehen. Die Frauen nehmen ihre Video-Appelle auf und verbreiten sie in den sozialen Medien.

Frauen wissen, wie schwierig es ist, einen Menschen zu erschaffen, und noch schwieriger ist es, ihn aufzuziehen und zu erziehen. Stellen Sie sich vor, Sie ziehen ihn auf, Sie sehen ihn fast erwachsen und bereit, unabhängig zu sein, und dann kommt ein Militärkommissariat und nimmt ihn für immer von Ihnen weg.

Der sinnlose Krieg, in den junge belarussische Männer geschickt werden sollen, löst bei belarussischen und ukrainischen Frauen eine tiefe Empörung über diese sinnlose Verschwendung von Menschenleben aus.

Russland kann nicht mehr gerettet werden, aber Weißrussland kann immer noch sagen: „Nein!“ zu den gedankenlosen Handlungen verrückter alter Männer, die durch Fälschung, Gewalt und Betrug gierig an die Macht gekommen sind.

Die Kampagne „NEIN heißt NEIN!“ soll dem belarussischen Usurpator zeigen, dass er nicht in den Krieg ziehen kann, weil er niemanden hat, der für ihn kämpfen will. Die Kampagne „NEIN heißt NEIN!“ sagt dem alten Diktator, dass die Belarussen alles tun werden, damit Lukaschenka in den Krieg zieht und allein kämpft, wenn er das so sehr will! Dies umso mehr, als er im August 2020 gelernt hat, wie man ein Sturmgewehr ohne Munition anfasst.

In der Zwischenzeit starteten Frauen aus der Ukraine und Weißrussland in den sozialen Medien einen Flashmob für die Kampagne „NEIN heißt NEIN“, die von Unser Haus ins Leben gerufen und durchgeführt wurde, und unterstützten damit unsere Initiative.

Heute appellieren ukrainische und belarussische Frauen an belarussische Männer, alles zu tun, damit sie nicht in der Armee dienen und auf der Seite von Wladimir Putin in den Krieg in der Ukraine ziehen. Die Frauen nehmen ihre Videoappelle auf und verbreiten sie in den sozialen Medien.

Wenn Sie gegen den Krieg sind, schließen Sie sich dem Flashmob an, vielleicht ist es Ihre Stimme, die fehlt, um dem klapprigen Kamel der militärischen Pläne der beiden Diktatoren den Rücken zu brechen.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.